Veteranencup 2010 in Weiterstadt: Veteranencup is coming home!

Das Fazit zu Beginn: Es war eine tolle Veranstaltung. Viele Veteranen waren an der Strecke, eine Menge von ihnen haben am Rennen teilgenommen und ihre Bikes auf der Strecke ausgefahren. Neben vielen tollen Raedern und coolen 80iger Klamotten gab es jede Menge mehr zu sehen. Wer alles da war koennt Ihr auf dem "Mannschaftsfoto" unten auf einen Blick sehen, aufgenommen auf dem ersten Hindernis:

Jedes Jahr kommen ein paar Legenden zum Veteranencup. Dieses Mal war es Sven Stuebner, der nach 1997 zum zweiten Mal wieder am Start war. Ein Wahnsinn, welchen Speed der Mann noch hat. Er war auf seinem alten Hutch Hollywood unterwegs, mit seinen alten Klamotten, Helm etc. Er kann es einfach und hat nichts verlernt, so wurde er auch gleich Vierter in der Oldieklasse. Gratulation!

Neben Sven war auch Guido Hannich erneut wieder beim Veteranencup dabei. Guido hat sich wieder extrem auf den Veteranencup vorbereitet und sich dieses Jahr nicht nur auf Bike und Klamotten fokussiert, sondern auf den Gesamteindruck. Vielleicht erinnert ihr Euch noch an 2004, als Guido mit Stephan Prantl einen Auto im GHP-Look verziert hatte. Dieses Jahr hat er das deutsche Torker-Factory-Team in Personalunion praesentiert, indem er einen gelblackierten VW-Bus mit Torker-Signatur aussen und innen mit Torker-Devotionalien aus den unterschiedlichsten Epochen ausgestellt hat. Ein Wahnsinn, wieviel Liebe zum Details hier drinsteckt. Schaut Euch die Pics unten an: Da wuerde selbst Tommy Brackens neidisch werden. Hochachtung Guido, Du weißt eben, wie es geht!

Am Start war dieses Mal auch mal wieder eine Frau: Katharina Morhardt aus Griesheim hat sich mit zum Teil 20-Jahre juengeren Veteranen dem Kampf Mann gegen Frau gestellt. Toller Einsatz! Das ist wahrer BMX-Spirit! Neben Frauen am Start sind die Klamotten der Veteranen auch immer eine Augenweide. Die meisten sehen aus wie gestern im Laden gekauft. Ebenfalls faszinierend ist die Tatsache, das die Jungs nach 20-30 Jahren immer noch in ihre alten Hosen und Jerseys reinpassen. Respekt Kollegen! Anbei ein paar sehr schoene Outfits von Dietmar Damm und Juergen Voigt (beide in GT), Thomas Loercher (in Skyway) und Hamdi Abbas (in GHP).

Auch in diesem Jahr gab es eine grosse Bikeausstellung. Viele Veteranen haben 4130-Traeume aus den 80igern und 90igern in vielen Stunden wiederhergerichtet und hier zur Schau gestellt. Manche Stahlroesser sehen heute fast besser aus als damals, als sie fabrikneu in den Laeden standen. Die Liebe bis ins Detail war bei manchen Exponaten extrem ausgepraegt, sodaß selbst die Skinwall-Reifen bis in die kleinste Rille klinisch rein waren. Faszinierend war auch, welche seltenen Objekte hier zu sehen waren. Es gab viele 24-Zoll-Cruiser (roter Hutch XL, Murray, JMC, Kuwahara, mehrere Torker und Redline) zudem einen sehr seltenen, roten 26-Zoll-Redline-Cruiser, einige Freestyler (PTR-Trickstyler, GT-Freestyler) und jede Menge 20-Zoll-Race-Bikes (viele Skyways, Kuwahara, Torker, Diamond Back, Redline) sowie ein Bike mit selbstgebautem Seitenwagen. Schaut Euch mal die huebschen Raeder an, die die Veteranen mit nach Weiterstadt gebracht haben.

Wie jeder Jahr ist der Stand von Wolfgang Fritscher von Rabbit BMX Bremen ein toller Spot zum Kloenen, Informieren, in Magazinen schmoekern und sich mit Teilen eindecken. Auch wenn man mal schnell was reparieren muß oder irgendwas klemmt, Wolfgang weiß immer Rat und hilft gerne aus. Danke auch fuer deine langjaehrige, treue Unterstuetzung. Ohne Leute wie Dich koennten wir den Veteranencup nicht durchfuehren. Auch dieses Jahr hast Du uns wieder finanziell und mit Sachpreisen unterstuetzt, an dieser Stelle nochmal Danke dafuer. Weiter unten koennt Ihr die Plates sehen, die Wolfgang fuer die Finalteilnehmer gestiftet hat; die waren wie immer sehr begehrt.

Welche netten Leute waren noch an der Strecke? Schaut Euch die nachfolgenden Bilder an? Erkennt Ihr die Oldies? Aufloesung im Anschluß:

Aufloesung: Auf den Bildern seht ihr (in Leserichtung von links nach rechts): Massimo Vallo (links, in Redline), Jan Merx (mitte), Holger Spindler aus Frankfurt mit Robert Hoch aus Muenchen (rechts).

Wer hat dieses Jahr den King-of-Oldschool-Contest gewonnen. Schaut Euch das Bild an: Es war Guido Hannich! Neben dem coolen Torker-Auto hatte er ein sehr schoenes 90-iger Bike mit den entsprechenden Klamotten dabei gehabt. Mit diesem Gesamtkonzept hat er den Titel 2010 zurecht verdient. Auf Platz 2 kam Sven Stuebner (Hutch), auf Platz drei Thomas Greis (Skyway).

Siegerehrung von der Veteranenklasse. Wie schon so oft war Agui Ramalho wieder nicht zu stoppen und hat sich wiederholt den Titel und das begehrte Plate mit der Nummer 1 gesichert. Die weiteren Plaetze hinter ihm waren: 2. Ralf Mauritz, 3. Steffen Sanger, 4. Mark Antony, 5. Sascha Specht, 6. Holger Spindler, 7. Uwe Burdack, 8. Rini Wendt. Gratulation an alle Starter der Veteranenklasse; das war grosser Sport!

In der Oldieklasse gab es einen harten Fight um die Plaetze. Dieses Mal konnte sich den Titel zum ersten Mal Thomas Enck ergattern, vor dem Platz 2 und Ralf Mauritz sowie Platz 3 und Guido Hannich. Die weiteren Positionen gingen an: 4. Sven Stuebner, 5. Hamdi Abbas, 6. Tom Loercher, 7. Juergen Tissmer, 8. Thomas Greis. Herzlichen Glueckwunsch an alle Oldieteilnehmer; ihr habt Euch alle wacker geschlagen!

Neben Plates von Wolfgang Fritscher gab es auch Pokale fuer die Veteranenklasse, die von Uwe Burdack gestiftet wurden. Vielen Dank fuer die Spende der Trophaen, das war eine sehr grosszuegige Aktion. Ein weiterer Dank geht an Oli Kienzle von OldschoolBMX, der uns wie schon in den letzten Jahren auch dieses Jahr wieder unterstuetzt hat.

Das Fazit fuer 2010 lautet: Tolles Wetter, nette Leute, sehr schoene Bikes, keine Verletzten, eine super Strecke und viel Spaß. Was will man mehr. Ich denke, es war alles dabei, was man fuer ein gelungenes BMX-Rennen braucht. Ich hoffe, es hat allen Beteiligten so viel Spaß gemacht, das wir sie auch 2011 wieder in Weiterstadt begruessen koennen. Und alle, die nicht da waren und dies hier lesen, sollen neidisch werden, um dafuer naechstes Jahr zu kommen. Ich wuerde mich sehr freuen, Euch alle wiederzusehen. Machts gut und bereitet Euch schon mal auf den 17. Veteranencup vor.

Wir sehen uns dann naechstes Jahr in Weiterstadt! Euer Ralf