Veteranencup 2021 - JENS, WIR DENKEN AN DICH!

Der diesjaehrige Veteranencup sollte etwas ganz Besonderes sein: Nach einem Jahr Corona-Krise und einem harten und einsamen Winter wollten wir endlich wieder unsere Raeder bewegen und ein schoenes Race fahren. Leider begann das Wochenende aber sehr traurig.

Am Freitag nachmittag erreichte uns die Nachricht, dass eine deutsche BMX-Legende verstorben ist. Unser Freund Jens Kluender hatte lange gegen eine schwere Krankheit gekaempft, diesen Kampf jedoch leider an diesem Tag verloren und seine Augen fuer immer geschlossen. Wir werden ihn und seine positive Lebenseinstellung sehr vermissen. Zum Abschied haben wir ihm das anschliessende Gruppenfoto, eine Schweigeminute und eine Ehrenrunde ueber den Track gewidmet. Jens (Kluendrix): Wir werden Dich nicht vergessen!

Wir werden als Andenken an Jens die Startnummer 96 beim Veteranencup nicht mehr ausgeben. Wie einige Tage spaeter bekannt wurde, wird der BDR die #96 ebenso nicht mehr vergeben. Eine Geste der Hochachtung und Verneigung fuer den Vizeweltmeister Jens.

Das Wetter war irre heiß: Bei ca 37 °C war es sehr anstrengend, in den "Plastikhosen" und Fullface-Helmen zu fahren. Aber nach Corona war jeder wieder froh, mal wieder auf einer Strecke fahren zu koennen. So hat jeder die Hitze gerne in Kauf genommen (wer will schon bei Regen und klirrender Kaelte fahren).

Nach der Ehrenrunde fuer unseren Kluendrix gingen insgesamt 39 Fahrer an den Start: Chainless 15, Veteranen 12 und Oldies 16 Teilnehmer (bei 4 Doppelstartern). Zum Glueck blieben groessere Stuerze aus, nur eine gerissene Kette bei Jens L.i.n.d.e.r mit anschliessendem Sturz truebte seine erste Teilnahme beim Veteranencup etwas ein.

Teilnehmerlisten:

Raceszenen:

Als Preise wurden dieses Jahr erneut Pokale fuer die Races und Medaillen fuer die Beauty-Show ausgegeben. Zudem hatte Florian B.l.e.y.l.e.r aus Muenchen eine geniale Idee: Er stiftete uns Metall-Plaketten in gold, silber, bronze (fuer die Plaetze 1, 2, 3) sowie in schwarz (fuer die Plaetze 4-8). Vielen Dank fuer diese tollen Plaketten und die grosszuegige Spende Flo! Die Extras kamen bei den Veteranen super an!

Die Rennen verliefen spannend, die Sieger waren jedoch weniger ueberraschend. In der Chainless-Klasse gewann wie letztes Jahr erneut Tibor S.i.m.a.i klar vor Andreas B.a.y.r und Guido H.i.n.z. Ein besonderer Aspekt dieses Finales: 7 von 8 Fahrern kamen aus Muenchen. Die Bayern sind wie so oft sehr stark beim Veteranencup vertreten.

In der Oldieklasse landete Oliver K.i.e.n.z.l.e zum vierten Mal hintereinander auf Platz 1, gefolgt von Olaf K.l.e.i.n und Ralf M.a.u.r.i.t.z. Olaf konnte auf der Zielgeraden noch an Ralf vorbeigehen, dem auf den letzten Metern die Koerner ausgingen.

In der Veteranenklasse konnte Nino N.a.g.e.l seinen Kumpel Thomas E.n.c.k hinter sich lassen und den Sieg einfahren, auf Platz 3 komplettierte Oliver K.n.o.l.l das Stockerl. Thomas und Nino haben spaeter auch noch am Bunny Hopp-Contest teilgenommen und dort eine gute Figur abgegeben.

Der Bunny Hopp-Contest wurde dominiert von Guido K.a.p.p.e.n. Er stellte mit 90 cm einen neuen Fabel-Rekord auf. Damit war er 5 cm hoeher als der Vorjahressieger Florian B.l.e.y.l.e.r (85 cm) und 15 cm hoeher als der Drittplatzierte Guido H.i.n.z (75 cm).

Flo B.l.e.y.l.e.r

Thomas E.n.c.k

Guido K.a.p.p.e.n

Die Wertung der Beauty-Show wird jedes Jahr herausfordender. Die Bikes werden von Cup zu Cup besser, die Auswahl komplizierter. Fuer Jury-Oberhaupt Rainer Schadowski somit zunehmend schwerer, die Vielzahl an schoenen Bikes zu bewerten.

Die Kategorien und Preistraeger waren dieses Jahr wie folgt: Best-of- Bike-Show (DAS perfekte Bike inkl Präsentation): 1. Mark S.c.h.o.e.l.z.l (Hutch Judge) 2. Robert I.w.a.n.o.w.s.k.i (JMC) 3. Olaf K.e.s.e (PTR).

King-of-Oldschool (Bike UND Klamotten): 1. Mark T.e.i.c.h.m.a.n.n (Patterson) 2. Patrick V.o.e.l.k.l (Torker) 3. Markus R.o.s.e.n.t.h.a.l (Profile)

Roots-of-BMX (Baujahr vor 1981): 1. Oliver K.i.e.n.z.l.e (Kawasaki, 1975) 2. Chris K.r.i.e.g.e.r (DG Racer, 1978) 3. Bova D.o.e.l.e.n (Redline MX II, 1981)

Pro Klasse (Baujahr 80ies): 1. Mark S.c.h.o.e.l.z.l (Hutch Hollywood, 1984) 2. Markus G.r.u.e.n.e.w.a.l.d (Schauff Anaconda, 1984) 3. Frank L.o.t.z (Mongoose, 1983)

Expert Klasse (Baujahr 80ies & 90ies): 1. Daniel D.o.l.o.v.a.c (Powerlite XXL, 1984) 2. Steffen J.a.n.d.e.r (DB, 1982) 3. Stefan T.r.i.n.i (Zeronine, 1986)

Junior Klasse (Baujahr 80ies, 90ies & 2000er): 1. Daniel S.c.h.u.m.a.n.n (MCS) 2. Kai G.r.e.i.s.s.i.n.g.e.r (Auburn) 3. Stefan K.o.e.r.b.e.r (Skyway)


Cruiser (24-Zoll): 1. Andreas B.e.n.t.h.i.e.n (CycleCraft) 2. Frank U.n.t.e.r.s.t.a.b (National Pro, 1983) 3. Thorsten XXX (MCS)

Freestyler: 1. Frank K.o.l.b.e (Redline RL 20 II) 2. Claudio D.u.b.a.r.i.u (Revcore FS, 1987) 3. Thorsten L.e.h.m.a.n.n (GT Pro Performer, 1984)

Wer war sonst noch da? Der Frankfurter Thomas F.a.l.t.e.r kam mit Holger S.p.i.n.d.l.e.r auf dem Rennrad vorbei. Ebenso war Patrik V.o.e.l.k.l mit coolem "OriGINal"-VW Bulli am Track. Die K.a.p.p.e.n-Brueder Holger und Guido waren mit ihrem neuen Tesla angereist, jedoch leider nicht aktiv am Start. Guido hat dafuer den Bunny Hopp-Contest dominiert und sich so einen der begehrten Preise gesichert. Urgesteine des TSV Braunshardt wie die Familie F.i.s.c.h.e.r mit Hans und Markus F.i.s.c.h.e.r waren am Track, ebenso die Familie H.o.e.p.p.i.n.g mit Kathrin, Andreas und Christiane H.o.e.p.p.i.n.g. Die Gebrueder Udo und Juergen W.a.g.n.e.r waren da, die Darmstaedter Arkad M.a.n.d.r.i.c.z und Stephan B.o.u.r.e.n, aus Frankfurt Abbas H.a.m.d.i, Elmar H.e.n.r.i.c.h mit gelbem Porsche, Marcus S.t.o.e.c.k.e.l auf seinem frisch restaurierten Redline PL 20 und und und.

Ralf mit F.a.l.t.e.r (mitte) und M.e.n.z.e.n (rechts)

Patrik V.o.e.l.k.l mit "OriGINal-Bus"

Ralf mit Patrik V.o.e.l.k.l

Ralf mit Hans (links) und Markus F.i.s.c.h.e.r (rechts)

Ralf mit Kathrin H.o.e.p.p.i.n.g

Andreas H.o.e.p.p.i.n.g

Ralf mit Christiane H.o.e.p.p.i.n.g

Stephan B.o.u.r.e.n

Ralf mit Elmar H.e.n.r.i.c.h vor seinem Porsche

Andreas B.a.y.r, Alex R.o.c.k.e.n.b.e.r.g, Holger K.a.p.p.e.n, Oliver K.i.e.n.z.l.e, Joerg A.r.n.o.l.d

Thomas K.o.l.l.e.r und Rini W.e.n.d.t

Kai L.e.h.m.a.n.n, Holger K.a.p.p.e.n, Guido K.a.p.p.e.n, Oliver K.i.e.n.z.l.e, Jochen M.e.n.z.e.n

Marcus S.t.o.e.c.k.e.l mit Ralf

Ich moechte mich sehr herzlich bei meinem Verein TSV Braunshardt fuer die Ausrichtung des Veteranencups unter den schwierigen Rahmenbedingungen der Corona-Auflagen bedanken. Ein besonderer Dank geht an Oliver R.a.p.p und Lutz M.o.h.r.h.a.r.d.t fuer ihre Unterstuetzung im Vorfeld und auch am Tag des Veteranencups! An Lutz zudem bei der tatkraeftigen Unterstuetzung beim Design des Veteranencup-Logos 2021. Danke ebenso an alle freiwilligen Helfer, fuer das Catering, den Support beim Einhalten der Hygieneauflagen, als Starter, Vorstarter, Wertungsrichter, bei der Einschreibung, T-Shirt-Verkauf etc.

Abschliessend noch ein paar Impressionen des Veteranencups, ein Abendessen in grosser Runde, mit Oli vor "seiner Kneipe", ein Veteran mit BMX-Lebensweisheit, Patrick mit Brillenmarkierung nach "Dauerbraeunen" waehrend des Tages.

Bis zum naechsten Jahr!

Ralf M.a.u.r.i.t.z.



P.S.: Die meisten Fotos in diesem Report wurden von Ralf M.a.u.r.i.t.z aufgenommen.